Wednesday, June 22, 2022

Via Del Grande Archivio, Napoli


 

Tuesday, June 21, 2022

Solidarity rules - Fete de la musique 2022


 

Wednesday, June 15, 2022

Napoli

Nach zwei Tagen Rom ging das Italien-hopping weiter, Napoli. Hauptgrund: endlich den Vesuv besteigen und die Phlegräischen Felder sehen. Für Freitag steht die geführte Tour an, die ein Höhepunkt des ganzen Jahres werden kann.

Was für ein Ankommen. Ich komme gar nicht klar, mit all den engen Gassen, die auf vielen Karten und Google Maps nicht zu finden sind. Ein einziges Labyrinth, und das riesengroß! Unüberschaubar!

Erstmal ankommen. Und nicht von den ständigen Rollern überfahren werden. Durchgeschüttelt von dem Tempo, der Enge und Dunkelheit.

Aber es gelingt mir, mich drauf einzustellen. Ich liebe ja diese ganze Abgerissenheit, und die ist hier immer und überall zu sehen. Ich muss ein bisschen an Palermo denken, aber da sind die Altstadt-Quartiere, die ich gesehen habe, überschaubarer, kleiner.

Und ich gehe das Tempo mit. Es geht ja generell sportlich zu auf Italiens Straßen, aber das hier ist nochmal was ganz anderes, ein anderer Schnack. Und inzwischen finde ich es völlig geil. Neapel hat eine unglaubliche Wucht! 👍

Roma

Wir hatten schon kurz überlegt, Rom einfach ausfallen zu lassen und in Vicopisano zu bleiben. Weil es SO schön ist. Der Kompromiss war dann aber, ein paar Stunden länger dort zu sein und dann nach Rom zu fahren.

Eine super Entscheidung. 

Rom hat mich und uns gleich von Beginn an wieder begeistert. Auf eine andere Art als die Toskana, wo alles so rundum schön und wohlig war. Hier sind es die vielen teils schrägen gemischten  Großstadteindrücke. Und eben Rom, die ewige große besondere Stadt. Und auch hier blühende Bäume und die typisch italienischen Farben. Wundervoll durch die Stadt geschlendert, ein paar Ziele angesteuert, aber uns sonst auch schön treiben lassen. Kolosseum, Via Dei Fori Imperiali (bei Tag), Pantheon, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe, Tiber, Ostia und ein Bad im Meer und am Abend noch Trastevere. Und Via Dei Fori Imperiali. 

Auch Quartier voll okay. Das war schon große Klasse! 👍

Vicopisano /Toskana

Es ist so schön. Man könnte fast meinen, alles Klischee, aber es ist echt und berührt.

Traumhafte Landschaft.

Geselliger Empfang mit Pizza und Weißwein ohne Ende.

Ein tolles offenes einladendes gepflegtes Centro Sociale. Alle herzlich und unkompliziert.

Quartier oben auf dem Berg mit Blick in die Olivenbäume und ins Tal.

Heute alle Chöre da, alle singen den Tag über, hören sich gegenseitig zu, singen beieinander mit.

Den Tag über hier verbracht, bei Weißweinschorle und netten Kontakten.

Dann die Auftritte, an 7 besonderen Stationen im schönen Ort Vicopisano.

Teilweise unglaublich, berührend schön.

Und hier wird nun schon wieder gesungen...

Tuesday, May 24, 2022

Flüssiges Obst

Gesehen in Weißensee.

 

Tuesday, May 17, 2022

Gebiss verloren


 

Monday, May 16, 2022

Der KMC beim Antifa-Hoffest

Friday, May 13, 2022

Flow 2

Turmfalken 2019

 

Flow

Alles kann so leicht

Alles kann so schön sein

Ich genieße das

Und nehme den Flow mit in den Tag